Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Bienenprodukte für die Schönheit

Die Produkte aus dem Bienenstock besitzen schon seit der Antike den Ruf, für Schönheit und »ewige Jugend« zu sorgen. Die alten Hellenen bezeichneten den Honig als Elixier der Jugend und Götternahrung. Auch die berühmte ägyptische Königin Kleopatra (69-30v.Chr.), so wird berichtet, benutzte eine Hautcreme, die Honig, Gelee royale und Pollen enthielt.

Noch heute hoch aktuell

Die Verwendung von Bienenproduk­ten für die Kosmetik hat auch heute nicht an Aktualität verloren. Im Ge­genteil – es existieren im Handel eine ganze Reihe von Schönheitspflege­mitteln, die Honig, Propolis, Pollen, Gelee royale oder auch Bienenwachs enthalten.

Schönheitsmittel selbst gemacht

Bei Bienenprodukten in Schönheits­mitteln sind Sie jedoch nicht auf die chemische Industrie angewiesen, son­dern können diese Pflegemittel ohne schädliche Inhaltsstoffe leicht selbst herstellen. Hierzu werden im Folgen­den einige Rezepturen für die selbst­ständige und individuelle Schönheits­pflege vorgestellt.

• In Milch und Honig baden

Erwärmen Sie für das Milch-Honig-Bad 1 Tasse Honig mit 1 Liter Milch (bis etwa 40 °C). Die Mischung geben Sie dann ins angenehm warme Badewas­ser (bis 38 °C). Während die in der Milch reichlich enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe die Haut vor dem Austrocknen bewahren, wirkt der Ho­nig entzündungshemmend, entspan­nend und gleichzeitig leicht anregend auf Körper und Geist.

•Erfrischende Gesichtsmaske mit Pollen

Verrühren Sie für die Gesichtsmaske 2 Esslöffel Buttermilch, 4 Esslöffel To­matensaft und 1 Teelöffel Pollen im Mixer. Verteilen Sie dann die Maske mit einem Tuch auf dem Gesicht. Die Gesichtsmaske sollten Sie mindestens 30 Minuten einwirken lassen. An­schließend entfernen Sie die Reste der Maske vorsichtig mit kaltem Wasser. Verwenden Sie möglichst keine Seife zum Abwaschen, damit die Inhalts­stoffe des Pollens noch länger auf die Haut einwirken können.

• Gesichtslotion mit Gelee-royale-Honig

Honig und Milch eignen sich nicht nur ausgezeichnet als Badezusatz, son­dern auch als Lotion bei unreiner Haut. Mischen Sie dazu Gelee-royale-Honig und Milch im Verhältnis i: 1. Fü­gen Sie dieser Mischung noch den Saft 1 ganzen Zitrone hinzu. Diese Lotion können Sie zur täglichen Gesichtspfle­ge verwenden. Lagern Sie die Ge­sichtslotion möglichst kühl.

• Aromatisches Gesichtswasser mit Propolis

[amazon asin=3776624981&template=thumbnail]Propolis in Verbindung mit ätheri­schen Ölen eignet sich sehr gut für ein pflegendes Gesichtswasser. Geben Sie dafür 10Tropfen Propolistinkur, 3 Trop­fen Lavendelöl und 2 Tropfen Rosenöl in 100 Milliliter destilliertes Wasser. Diese Mischung ist für alle Hauttypen geeignet. Das Gesichtswasser sollten Sie in einem dunklen Glasfläschchen möglichst kühl lagern.

• Regenerierendes Pflegeshampoo mit Propolis und Honig

Vermischen Sie 10 Tropfen Propolis und 2Teelöffel Honig mit 100 Milliliter unparfümiertem Neutralshampoo. Diese Mischung füllen Sie in ein dunk­les Glasfläschchen, das Sie kühl lagern sollten.

• Honig als Haarbalsam

Sie können Ihre Haare auch direkt mit Honig einreiben. Das verleiht ihnen wieder Frische und Glanz. Dazu ma­chen Sie 1 Tasse Honig in warmem, aber nicht zu heißem (bis 40 °C) Wasser flüssig. Daraufhin massieren Sie den flüssigen Honig in Ihr Haar ein. Nach einigen Minuten Einwirkungs­zeit spülen Sie die Honigkur ohne Seife wieder sorgfältig aus.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.