Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Blasenentzündung oder Blasenkatarrh mit Lapachotee lindern

 

Blasenentzündungen und Blasenkatarrhe sind Erkrankungen, von denen besonders häufig Frauen betroffen sind. Sie entste­hen, wenn es zu Infektionen des Harns mit Krankheitskeimen kommt. Blasenentzündungen äußern sich durch Schmerzen beim Wasserlassen und einen vermehrten Harndrang bei gleich­zeitig nur geringer Urinmenge.

Um Komplikationen zu vermeiden, sollte man eine Blasenent­zündung nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern immer, wenn die Beschwerden nicht nach ein bis zwei Tagen wieder verschwunden sind, zum Arzt oder Heilpraktiker gehen. Dennoch müssen leichtere Blasenentzündungen natürlich nicht immer gleich mit starken Antibiotika bekämpft werden. Oft genügt die Einnahme von Lapachotee, der ein natürliches Anti­biotikum darstellt, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, so dass auf die Verabreichung von Medikamenten verzichtet werden kann.

Behandlung mit Lapacho

□ Trinken Sie mehrere Tage lang täglich 1 Liter Lapachotee, und zwar zwischen den Mahlzeiten. Fügen Sie 1 großen Tasse Tee den Saft von 1/2 Zitrone bei. Da es bei Blasenentzündungen wichtig ist, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sollten Sie neben Lapachotee auch viel Mineralwasser trinken.

□ Führen Sie täglich ein warmes Lapachositzbad durch. Je höher die Wassertemperatur, desto besser. Die jeweilige Bade­dauer sollte mindestens 10 Minuten betragen.

Was zusätzlich hilft Stellen Sie Ihre Ernährung auf eine vit­aminreiche Kost um, und legen Sie nach Möglichkeit einige Obst- und Milchtage ein. Achten Sie ferner darauf, den Unter­leibsbereich warm zu halten. Neben Wärmflaschen haben sich hier besonders die in der Apotheke erhältlichen Heublumen oder Leinsamenpackungen bewährt.

Bevorzugen Sie Unterwäsche aus luftdurchlässigen Naturfasern, und verzichten Sie auf Binden oder Slipeinlagen mit eingear­beiteten Kunststofffolien.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.