Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Blütenpollen Wirkung

Was Pollen alles zu bieten hat

Blütenpollen enthält viele hochwertige Nähr- und Biostoffe. Interessant ist dabei vor allem der hohe Anteil von Pro­teinen (Eiweißstoffen), die wiederum zum größten Teil aus essenziellen Aminosäuren bestehen. Diese Ami­nosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, müssen über die Nahrung zugeführt werden. Mit 30 Gramm Pollen kann eine erwachsene Person den Ta­gesbedarf an diesen wertvollen Eiweißstoffen decken -ein ausgezeichnetes Nahrungsergänzungsmittel. Die Blütenpollen Wirkung beruht auf den enthaltenen essenziellen Aminosäuren Isoleuzin, Leuzin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin. Methio­nin schützt vor allem die hochempfindlichen Leber­zellen und beugt Vergiftungen im Körper vor.

Vitamine und Co.

Pollen enthält nahezu das gesamte Vitaminspektrum. Dieses vereinte Auftreten garantiert eine hohe gesund­heitlich vorbeugende Wirksamkeit. Im Pollen kommen neben den Vitaminen der B-Gruppe (B1, B2, B6) auch die wasserlöslichen Vitamine C (Askorbinsäure), Fol­säure, Pantothensäure, Niazin und Biotin sowie die fett­löslichen Vitamine A, D und E vor. Pollen besitzt auch einen hohen Gehalt an Mineralstof­fen und Spurenelementen wie Kalium, Kalzium und Eisen. Außerdem sind im Pollen Enzyme, Hormone, Bioflavonoide – etwa das Glykosid Rutin – und weitere wirksame antibiotische Substanzen und Biostoffe ent­halten.

Qualität und Anwendung und Wirkung von Blütenpollen

Die therapeutische Wirksamkeit der Blütenpollen hängt stark vom ökologischen Zustand des Sammelgebiets und von der jeweiligen Pflanzengattung ab. Dabei existieren beim Pollen große Unterschiede in Form und Zusam­mensetzung. Nicht alle Pollenarten enthalten die oben genannten Inhaltsstoffe in der gleichen Konzentration. Es ist deshalb sinnvoll, eine möglichst vielseitige Pollen­mischung auszuwählen – nicht etwa nur Pollen, die von Raps- oder Löwenzahnblüten stammen. Denn nur dann ist sichergestellt, dass im Pollen auch alle wirksamen Biostoffe enthalten sind. Weil die verschiedenen Pollenarten eine unterschiedli­che Färbung aufweisen, kann auch ein Laie relativ leicht an der Farbzusammensetzung des Pollens erkennen, ob es sich um eine vielseitig zusammengesetzte Pollen­mischung handelt.

Heilwirkungen von Blütenpollen

  • Versorgt den menschlichen Organismus mit allen notwendigen Biostoffen und beugt somit Mangel­erscheinungen vor.
  • Stärkt das körpereigene Immunsystem und regt dadurch die Selbstheilungkräfte an.
  • Entgiftet den Körper.
  • Unterstützt das vegetative Nervensystem.
  • Fördert die Durchblutung.
  • Pflegt die Haut von innen.
  • Hilft bei Herz-Kreislauf-Problemen.
  • Regt die Verdauung an und verbessert damit die Darmtätigkeit.
  • Wirkt bei Stoffwechselstörungen jeglicher Art.

Blütenpollen Wirkung bei Allergien

Dr. Groß Gelée Royale Blütenpollen- und Weizenkeimextrakt in Honigwein, 1er Pack (20 x 10 ml)

Bei allem berechtigten Lob auf den Pollen darf jedoch nicht vergessen werden, dass er auch zu den häufigs­ten Allergenen gehört. Heuschnupfen z. B. wird meist durch Pollen von Gräsern, Getreide und Bäumen ver­ursacht. Bis vor kurzer Zeit wäre in diesen Fällen die Einnahme von Pollen strikt untersagt gewesen. Als Therapie hätte man in der Regel eine mehrjährige Desensibilisierung durch Injektionen mit einer gerin­gen Dosis der entsprechenden Allergene verordnet. Mittlerweile gibt es jedoch eine erfolgreiche Form der Desensibilisierung durch die orale Einnahme von Blütenpollen. Sie ist weniger belastend als die Injektionen und besitzt etwa dieselbe Wirksamkeit. Erkundigen Sie sich danach, wenn Sie an Heuschnupfen leiden!

Mikrofeiner Pollen

In letzter Zeit wird Pollen auch »mikrofein aufgeschlos­sen« angeboten. Das bedeutet, er wurde durch ein spezielles Verfahren so aufbereitet, dass er optimal im Körper verdaut und verwertet werden kann. Diese Zu­bereitungsform ist für den Verbraucher besonders zu empfehlen, weil die eigene etwas umständliche Aufbe­reitung des rohen Pollens oder Pollengranulats wegfällt.

Gute Wirkung mit Joghurt

Zu empfehlen ist die Einnahme von Blütenpollen in der Kom­bination mit milchsauren Lebensmitteln wie Joghurt oder Dickmilch. Insbesondere die so genannte rechts­drehende Milchsäure ist gut verträglich und wirkt auf Magen und Darm harmonisierend. Außerdem schmeckt Pollen im Müsli einfach besser.

Eine Reaktion zu “Blütenpollen Wirkung”

  1. Hier gehts um Kraut und Rüben » Ein Überblick über die Blütenpollen Wirkung

    […] effektiv sind Blütenpollen bei Krankheiten wie zum Beispiel: Verkühlung, Influenza, Allergie, Akne, […]

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.