Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Kann man mit Gelee royale Depressionen behandeln?

Depressive Verstimmungen

Depressive Verstimmungen kündigen sich oft mit unbe­stimmten Trauergefühlen, mit Mutlosigkeit oder der Überzeugung an, das Leben nicht mehr bewältigen zu können. Viele Menschen vermeiden daraufhin den Kontakt zur Außenwelt und zu anderen Menschen -sogar zu Bekannten und Freunden. Wenn permanente Interesselosigkeit, Mutlosigkeit und Ängste den Alltag bestimmen, ist die Seele nicht gesund. Oft gibt es konkrete Gründe für eine depressive Ver­stimmung, z. B. den Verlust eines geliebten Menschen, Probleme im Beruf oder andere schmerzhafte Erfah­rungen. Viele Depressionen entwickeln sich jedoch scheinbar ohne eine Ursache. Sie äußern sich in plötz­lichen Angstzuständen, in Mutlosigkeit oder in einem Rückzug in die eigenen vier Wände.

Vorsicht bei schweren Depressionen

Schwere Depressionen sind ernsthafte psychische Erkrankungen, die unbedingt einer ärztlichen und psychotherapeutischen Behandlung bedürfen. Auf­fällige Symptome einer schweren Depression sind:

• Die Betroffenen vermeiden meist jegliche Kontakt­aufnahme, und sie kapseln sich fast vollständig von anderen Menschen ab.

• Personen mit Depressionen nehmen ihre soziale Umwelt völlig anders wahr als die Menschen um sie herum. Sie sind aus diesem Grund oft nicht mehr richtig ansprechbar.

• Für das stark auffällige Verhalten dieser Personen gibt es offenkundig – zumindest auf den ersten Blick-keine unmittelbaren Ursachen.

Fastenkur

Bei einer depressiven Verstimmung kann auch eine Fastenkur helfen. Fasten Sie jedoch – vor allem wenn es das erste Mal ist – nicht allein, sondern in einer Gruppe, die möglichst auch von einem Therapeuten angeleitet wird.

Visualisierung von positiven Stimmungen

Versuchen Sie doch einmal, wenn Sie in einer depressi­ven Verfassung sind, sich an angenehme und schöne Si­tuationen in Ihrem Leben zu erinnern. Dies könnten die folgenden Begebenheiten sein:

Die letzte Bergtour oder der letzte Urlaub am Meer Ein schönes Erlebnis mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin Ein berufliches oder sportliches Erfolgserlebnis Versuchen Sie, sich dabei das Erlebnis möglichst detail­genau vorzustellen, leben Sie es gewissermaßen nach -mit allen schönen Empfindungen.

 

Rezepte aus der Bienenapotheke

Stimmungsaufhellung mit Gelee royale

Um Geist und Seele anzuregen sowie die negative Stim­mung aufzuhellen, empfiehlt sich eine Kurbehandlung mit Gelee royale. Hierbei nehmen Sie täglich morgens zum Frühstück und abends vor dem Zubettgehen je­weils 150 Milligramm Gelee royale (in Kapselform oder gefriergetrocknet) in 1 Glas Fruchtsaft oder Wasser ein. Diese Kur sollten Sie mindestens 6 bis 8 Wochen lang durchführen. Unterstützen können Sie diese Gelee­royale-Kur mit insgesamt 30 Gramm Pollen (2-mal täg­lich) als zusätzlichen Vitaminschub.

Bluthochdruck mit Gelee royale behandeln

Bluthochdruck (Hypertonie) Durchschnittlich hat etwa jeder fünfte Erwachsene in Deutschland einen zu hohen Blutdruck. Nur der Hälfte der Betroffenen ist dies auch bewusst. Wiederum etwa die Hälfte davon lässt sich behandeln, und nur die Hälf­te von diesem Personenkreis wird ausreichend behan­delt. Deshalb gelingt es nur bei jedem achten Erkrank­ten, die Werte auf den Normalbereich zu […]

weiterlesen »

Propolis Anwendung

Die wissenschaftliche Erforschung der Inhaltsstoffe von Propolis ist noch längst nicht beendet. Bisher hat die medizinische Forschung Folgendes herausgefunden: Propolis ist ausgesprochen reich an Vitaminen und Spu­renelementen. Vor allem enthält das Kittharz Vitamine der B-Gruppe, aber auch die Vitamine C, E und Biotin (Vitamin H) sind vorhanden. An wichtigen Spurenele­menten enthält Propolis Eisen, Zink, Kupfer, […]

weiterlesen »


Apilarnil – das männliche Gegenstück zu Gelee Royale

Es ist wenig verwunderlich, dass die heilsamen Wirkkräfte des von Ammenbienen für die Aufzucht und Ernährung einer weiblichen, mit der ständigen Nachwuchsproduktion beschäftigten Königin erzeugten hormon­reichen Futtersaftes vor allem – und aus gutem Grund – von Frauen geschätzt werden. Tatsache ist aber, dass unzweifelhaft die Millionen Jahre alte Ge­schichte der Bienen ganz ohne die Vertreter […]

weiterlesen »

Gelee royale als natürliche Medizin

Für eine kurmäßige Anwendung stehen dem Verbrau­cher in Apotheken und Reformhäusern Kapseln oder Trinkampullen mit Gelee royale zur Verfügung. Sie ent­halten meist eine Tagesdosis von 250 Milligramm des königlichen Safts. Oft wird Gelee royale auch mit ande­ren Wirkstoffen wie Pollen, Honig oder Vitaminen kom­biniert angeboten. Üblich ist die Beimischung von Gelee royale in Honig. Für […]

weiterlesen »


Honig als Medizin

Honig ist eines der ältesten Nahrungs- und Heilmittel der Menschheit. Noch bevor die Menschen Milch und Brot in ihren Speiseplan aufnahmen, kannten und schätzten sie bereits die süße, aromatische Bienenspeise. Bekanntermaßen setzten schon die Heilkundigen der Antike Honig als Heilmittel gegen eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden ein. Auch der berühm­teste Arzt der griechischen Antike, […]

weiterlesen »

Wechseljahrebeschwerden mit Hilfe der Bienenapotheke lindern

Im körperlichen Bereich kommt es in den so genannten Wechseljahren (Klimakterium) zu größeren hormonel­len Umstellungen. Diese führen zu verschiedenen kör­perlichen Veränderungen, die in der Fachsprache als kli­makterische Ausfallerscheinungen bezeichnet werden. Diese Phänomene wiederum können sowohl körperliche als auch seelische Beschwerden verursachen. Symptome Charakteristische Beschwerden in dieser Lebensphase  einer Frau können sein: Hitzewallungen, Nachtschweiß,  Sensibilitätsstörungen (Kribbeln […]

weiterlesen »


Gelee royale – Speise der Königin

Gelee royale wurde zeitweise von der Boulevard presse als das Wundermittel schlechthin propagiert. Diese Über­treibungen brachten den »königlichen Saft« in Verruf, weil Erwartungen geweckt wurden, die der Realität meist nicht standhielten. Mittlerweile ist es wieder ruhiger um den Königinnensaft geworden, seine Wirkungen und Inhaltsstoffe werden weiterhin wissenschaftlich er­forscht. Der bisherige Wissensstand reicht jedoch längst aus, […]

weiterlesen »

Verstopfung mit Bienenhilfe beseitigen

Über Verstopfung klagen heute sehr viele Menschen. Es handelt sich dabei um chronische Symptome, die meist aufgrund einer ungesunden Lebensweise entstehen. Symptome Wenn der Stuhlgang über einen Zeitraum von mehr als drei Tagen ausbleibt, spricht man von einer Verstopfung (Obstipation). Der Stuhl ist dabei hart und trocken. Die Entleerung des Darms kann äußerst schmerzhaft sein. […]

weiterlesen »


Rheumatische Beschwerden mit der Kraft der Bienen behandeln

Unter dem Oberbegriff »Rheumatismus« werden ver­schiedene entzündliche oder degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenkrankheiten zusammengefasst. Zu den rheumatischen Erkrankungen gehört die Arthrose, eine Abnützungserscheinung der Gelenke, die sich in Span­nungen, Gelenkschmerzen und Gelenksteife äußert. Der Weichteilrheumatismus befällt nicht die Gelenke direkt, sondern die umgebenden Sehnen, Nerven und Muskeln. Das bekannteste Beispiel dafür ist der so ge­nannte Tennisarm […]

weiterlesen »


Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.