Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Die ayurvedische Küche

Aus den folgenden Rezeptempfehlungen für die Ayurveda Ernährung können Sie sich nun selbst ein wohlschmeckendes Menü zusammenstellen, das Ihrem Konstitutionstyp entspricht. Die Zutaten für die einzelnen Rezepte sind jeweils für vier Personen angege­ben.

Karottencremesuppe

• Ghee in einem großen Topf erhitzen. Wenn es heiß ist, Senf­samen und Kreuzkümmel dazu­geben und sie springen lassen. Gelbwurz, Asafötida, Pfeffer, Ingwer beifügen, 10 Sekunden anrösten. Mit Wasser auffüllen, salzen, Lorbeerblätter zugeben.

•  Kartoffel und Sellerie schä­len, Karotten bürsten. Alles in die Suppe hineinraspeln. Etwa 15 Minuten köcheln lassen. O Lorbeerblätter entnehmen. Alles im Mixer pürieren. Mit einem frischen Basilikumblatt auf jedem Teller servieren.

Mung-Dal

Mung-Bohnen mehrmals gründlich waschen. Über Nacht oder mindestens zwei Stunden vor der Zubereitung in 500 ml Wasser einweichen lassen.

• Wasser abgießen und Boh­nen abtropfen lassen.

• Ghee in einem Topf erhitzen, Senfsamen dazugeben und springen lassen.

• Gelbwurz, Asafötida, Kori­ander und Pfeffer für einige Sekunden mitrösten. Mung-Bohnen dazu rühren.

Mit heißem Wasser aufgie­ßen, aufkochen lassen und anschließend salzen. Dann Zitronensaft und Zimt zugeben und weiterköcheln lassen.

Zucchini in Joghurt-Soße

1.Zucchini waschen und in Würfel schneiden. © Ghee in einem Gemüsetopf erhitzen. Kreuzkümmel zuge­ben und knacken lassen.

2.Gewürzpulver (Gelbwurz, Ingwerpulver, Asafötida, Pfeffer) zugeben und kurz anrösten.

3.Nach etwa 10 Sekunden Zucchini-Würfel daruntermi­schen und kurz anrösten. 100 ml heißes Wasser zugeben, salzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

In einem zweiten, mit Wasser gefüllten Topf Kicher­erbsenmehl mit einem Schnee­besen einrühren. Joghurt und Zitronensaft unterrühren, salzen und zuckern.  Wenn die Zucchini fast gar sind, in die Joghurt-Soße geben. Alles zusammen 5 Mi­nuten weiterköcheln lassen. Als Beilage zu »Zucchini in Joghurt-Soße« passt gut Basmati-Reis. Er wirkt stark Vata-reduzierend und wird nach dem Kochen mit einem Esslöffel Ghee verfeinert.

Delikate Bananenspeise

Bananen schälen und klein­schneiden, anschließend zu­sammen mit Sahne, Honig, Zimt, Kardamom und Vanille in einen hohen Topf geben.

Mit dem Schnellmixstab schlagen, bis eine cremige Masse entsteht.

Pinienkerne drüberstreuen und sofort servieren.

 Rezepte für den Pitta-Typ

Frischer Eisbergsalat

Olivenöl und Zitronensaft in eine Salatschüssel geben. Ing­wer, Kreuzkümmel, Salz und Rohrzucker hinzugeben, mit Sahne gleichmäßig verrühren. Eisbergsalat gründlich waschen und fein zerrupfen.

Banane und Mandarinen schälen und in kleine Würfel schneiden.

Alles mit Sonnenblumen­kernen in die Schüssel geben. Beim Mischen das fertige Dressing darunterheben.

Aromatischer Weißkohl

Weißkohl waschen und in kleine Streifen schneiden. 0 Ingwerwurzel schälen und fein raspeln.

Ghee bei mittlerer Hitze in einer Pfanne oder in einem Wok erhitzen. Ingwer und Nel­ken darin 10 Sekunden kurz anrösten. Gelbwurz wenige Sekunden miterhitzen, 50 ml heißes Wasser dazugeben, salzen und zuckern. ©Weißkohl darunter mischen und unter geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze köcheln lassen. Bei Bedarf etwas heißes Wasser nachgießen.

Wenn der Kohl noch bissfest ist, mit Zimt und Kardamom würzen. Orangensaft und Wein­beeren (Sultaninen) darunter­mischen.

Etwa 5 Minuten weiter­köcheln lassen.

Vor dem Servieren Kokos-raspeln drüberstreuen. Zu Weißkohl schmeckt lecker Basmati-Reis oder, wenn Sie es gerne deftiger mögen, Weizen-Thermogrütze.

Kichererbsen mit Hüttenkäse

Kichererbsen waschen und über Nacht in 500 ml Wasser quellen lassen. 0 Kichererbsenwasser ab­gießen, Kichererbsen abtropfen lassen.

Ghee in einem Topf erhitzen. Gewürze (Bockshornkleesamen, Asafötida, Pfeffer, Ingwer) für wenige Sekunden darin anrö­sten, Kichererbsen dazugeben. Mit heißem Salzwasser auf­füllen, so dass 4 bis 5 cm Was­ser die Kichererbsen bedecken.

Köcheln lassen. Wenn das Wasser aufgesogen ist, heißes Wasser nachgießen, bis die Kichererbsen weich sind. Karotte raspeln, unter die weichen Kichererbsen rühren. Zitronensaft zugeben und 7 bis 10 Minuten mitköcheln lassen. 0 Wenn alles Wasser aufgeso­gen ist, vom Herd nehmen. Hüttenkäse daruntermischen und noch warm servieren.

Honigmelone mit Obers

Datteln entkernen. Mit Orangensaft und 4 EL Obers im Mixer zu einer Paste verrühren. Restliches Obers schlagen, dabei Zucker und Kardamom zugeben.

Honigmelone vierteln, ent­kernen und auf einzelne Teller geben.

Dattelpaste auf das ent­kernte Fruchtfleisch streichen. Mit Sahnehäubchen garnieren.

 

Rezepte für den Kapha-Typ

Kapha-Salat

Maiskeimöl, Zitronensaft, Wasser und Honig mit Gewür­zen (Pfeffer, Ingwerpulver, Gelbwurz, Zimt) in einer Salatschüssel zu einer Saucee verrühren.

Feldsalat, Karotte und Ra­dieschen waschen und putzen. Radieschen halbieren und in feine Scheiben schneiden. Karotte in ganz feine Streifen raspeln.

Alles miteinander vermi­schen, Soja-Sprossen zugeben und 5 Minuten ziehen lassen.

Nach Geschmack Kresse und etwas Salz hinzufügen.

Pikante Spinatcreme-Suppe

Ghee in einem Topf erhitzen. Gewürze (Pfeffer, Ingwerpulver, Asafötida, Gelbwurz, Bockshornkleepulver) darin anrösten. Wasser hinzugeben.

Spinat und Sellerie waschen, beides kleinschneiden oder raspeln und mitkochen lassen. Salzen und zuckern.

Nach etwa 10 Minuten Kichererbsenmehl mit einem Schneebesen einrühren. Weiter­köcheln lassen, bis die Suppe angedickt ist.

In einen Mixer geben oder mit dem Schnellmixstab gründlich pürieren.

Brokkoli mit Walnüssen

Brokkoli waschen und in Röschen schneiden.

Ingwer schälen und fein raspeln.

Sonnenblumenöl erhitzen, Ingwer 10 Sekunden darin anrösten. Gelbwurz, Koriander und Pfeffer hinzufügen. Um­rühren, anschließend mit wenig Wasser ablöschen.

Salz, Zucker und Brokkoli-Röschen hinzugeben, weiter­dünsten lassen. Orangensaft hinzufügen und, je nach Bedarf, ab und zu heißes Wasser nachgießen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, Zimt beigeben. Walnüsse in einer Pfanne kurz trocken anrösten und zum Schluss darüber geben.

Rote Linsen-Dal

Linsen mehrmals gründlich waschen und abtropfen lassen. Ingwerwurzel schälen und raspeln.

Ghee in einem Topf erhitzen, Senfsamen und Kreuzkümmel hinzugeben. Wenn sie anfan­gen zu springen, geraspelten Ingwer hinzugeben und umrühren. Nach wenigen Sekunden Pfeffer, Koriander, Asafötida und Gelbwurz hinzufügen.

Linsen leicht anrösten und mit Wasser auffüllen. Salz, Zucker, Lorbeerblätter hinzugeben, aufkochen und weiterköcheln lassen. Karotte bürsten, in kleine Würfel schneiden, nach etwa 30 Minuten hinzugeben.

Wenig später kleingeschnit­tene Tomaten unterrühren. Mit Zitronensaft verfeinern und alles gemeinsam noch etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Ausgewogen, gesund und wohlschmeckend

[amazon asin=3038005576&template=thumbnail&chan=default]Diese leckeren Rezepte aus der Ayurveda-Küche fördern die Harmonie Ihrer Doshas. Sie enthalten außerdem alle not­wendigen Bausteine des Lebens wie Eiweiße, Kohlenhy­drate, Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Alle Menüs zeichnen sich durch Ausgewogenheit und Wohl­geschmack aus, denn sie enthalten alle sechs Geschmacks­richtungen sowie Eigenschaften, die auf Ihre Doshas aus­gleichend wirken. Und noch etwas werden Sie nach dem Genuss eines ayurvedischen Menüs angenehm zu spüren bekommen: Sie fühlen sich erfrischt, leistungsstark und zufrieden. Wir wünschen Ihnen guten Appetit und Gesundheit!

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.