Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Die Renaissance des Apfelessigs

Verschiedene Autoren und Naturheilkundige, vor allem aus England und den USA, haben sich mit der positiven Wirkung des Apfelessigs befasst. »Cider Vinegar«, ein Büchlein des Amerikaners Cyril Scott, er­schien erstmals im Jahre 1949, die deutsche Ausgabe (»Für deine Ge­sundheit-Apfelessig«) folgte 1969.

In ihrem Werk »Das große Buch vom Essig. Hausrezepte aus Großmutters Zeiten« schwärmt Emily Thacker vom Apfelessig als »einer der ge­sündesten, nährstoffreichsten Flüssigkeiten überhaupt«. Später waren es Paul C. Bragg und Patricia Bragg, die den Apfelessig als »Gesundheitselixier« erkannten. Für sie ist »reiner, natürlicher, nicht destillierter Apfelessig, der noch naturtrüb ist, (…) eines der vollkom­mensten Nahrungsmittel der Natur«.

Darüber hinaus wird der Apfelessig in zahlreichen Sammlungen alter Hausrezepte als sanftes Allheilmittel geführt.

Ein zeitgemäßes Gesundheitsmittel

Heute werden Arzneimittel der Pharmaindustrie in so großem Umfang eingesetzt wie nie zuvor. Die Medizin kann heute auch viele solche Krankheitsverläufe erforschen, diagnostizieren und steuern, bei denen die Menschen früher machtlos waren. Doch obwohl heute so vieles medizinisch möglich ist, erkennen immer mehr Menschen, dass teure und aufwendige Salben, Tabletten, Dragees oder Tropfen ihre Be­schwerden oft nicht lindern und manchmal sogar noch eine Reihe un­erwünschter Nebenwirkungen hervorrufen. Apfelessig ist gerade in unserer Zeit ein wertvolles Mittel, weil er bei einer ganzen Reihe von modernen Zivilisations­krankheiten günstig wirken kann.

Vielfältige Wirkungen

Durch die breite Information über Fragen der Gesundheit haben wir heute vor allen Dingen gelernt, abzuwägen zwischen den verschiede­nen Möglichkeiten, unsere Gesundheit zu erhalten und Heilung zu erlangen. Die Verbraucher sind heute kritischer und gesundheits-bewusster als früher, nach Risiken und Nebenwirkungen wird heute mit großer Wachsamkeit gefragt. Und warum soll man mit Kanonen auf Spatzen schießen, wenn man mit einem natürlichen Hausmittel einer Krankheit leicht vorbeugen und erste Krankheitsanzeichen wirk­sam bekämpfen kann? Aus solchen Überlegungen heraus besinnt man sich heute vielfach wieder auf die sanften Naturheilmittel. Die Vorzüge des Apfelessigs werden heute besonders hoch geschätzt. Denn er ist als biologisch hergestelltes, natürliches Produkt erhältlich. Er ist in erster Linie dort einzusetzen, wo nach dem modernen Gesundheitsbewusstsein der Schlüssel zur Gesundheit liegt – bei der Ernährung. Und er steht jedem zur Verfügung, der eigenverantwort­lich etwas für seine Gesundheit tun will. Apfelessig erlebt zurzeit eine regelrechte Renaissance.

Was Apfelessig bewirkt

  • Er versorgt den Organismus mit lebenswichtigen Mineral­stoffen und Spurenelementen, insbesondere Kalium, sowie einer Reihe von Vitaminen
  • Er verbessert die Leistung der Nieren
  • Er verhindert die Ausbreitung von Fäulnisbakterien im Darm
  • Er strafft die Gewebe und hält sie geschmeidig
  • Er macht das Blut fließfähiger
  • Er fördert die Wundheilung
  • Er wirkt anregend auf den Stoffwechsel
  • Er stärkt das körpereigene Abwehrsystem
  • Er wirkt entschlackend
  • Er erfrischt und vitalisiert
  • Er verbessert allgemein die Gesundheit
  • Er verzögert den Alterungsprozess

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.