Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Die richtige Anwendung von Teebaumöl

Teebaumöl lässt sich ganz unterschiedlich einsetzen. Entweder in kleinen Mengen pur oder vermischt mit Wasser, Alkohol oder Pflanzenölen. Teebaumöl ist ausschließlich für die äußerliche Anwendung geeignet. Eine innerliche Anwendung darf nur nach Verord­nung des Arztes und unter ärztlicher Aufsicht erfolgen! Eine Teebaumöl Anwendung wirkt besonders heilsam auf die Haut und auf die Atmungsorgane. Deshalb sind Bäder, Massagen usw. sowie Inhalationen die wirkungsvollsten Anwendungsmög­lichkeiten.

Anwendungsmöglichkeiten von Teebaumöl
Bad Einige Tropfen ins Badewasser
Spülung Einige Tropfen in Becher mit Wasser
Kompressen Auf nasses Tuch träufeln
Massage Vermischt mit Pflanzenöl einreihen
Creme Eigener Pflegecreme beimischen
Lotion In destilliertes Wasser bzw. Alkohol
Haarshampoo Shampoo beimischen
Haarwasser In Alkohol
Mundspülung Einige Tropfen in ein Glas Wasser
Inhalation Einige Tropfen in Schüssel mit
  dampfendem Wasser
Direkte Anwendung Mit Finger oder Wattebausch auf die
  betroffene Stelle direkt auftragen
Aromatherapie Aromalampe oder Wasserschälchen

 

Bäder und Spülungen

Vollbad

Geben Sie acht bis zehn Tropfen reines Teebaumöl in das warme Badewasser und bleiben Sie mindestens zehn Minu­ten lang entspannt darin liegen. Wirkung:

• Lindert Muskel- und Rheumaschmerzen

• Wirkt heilend auf Hautausschläge und Ekzeme

• Mildert Atemwegsbeschwerden.

Hand- und Fußbad

Geben Sie sechs bis acht Tropfen Teebaumöl in eine Schüs­sel mit warmem Wasser. Baden Sie Hände und Füße fünf bis zehn Minuten darin. Wirkung:

• Heilend bei Fußpilz und Nagelbettentzündungen

• Wirksames Deodorant bei Schweißfüßen.

Sitzbad

Geben Sie sechs bis acht Tropfen Teebaumöl in eine Schüs­sel oder in eine Sitzbadewanne mit warmem Wasser. Neh­men Sie ein Sitzbad von fünf bis zehn Minuten Dauer. Wirkung:

• Lindert bei Juckreiz im Genitalbereich

• Mildert Hämorrhoidenbeschwerden

• Heilsam bei Blasenentzündungen.

Spülung im Genitalbereich

Geben Sie vier bis fünf Tropfen Teebaumöl in ein Gefäß mit warmem Wasser (z.B. einen Mixbecher oder eine Kanne) und lassen Sie die Mischung langsam über den Genital­bereich rinnen. Wirkung:

• Lindernd bei Juckreiz im Genitalbereich.

Mundspülung mit Teebaumöl

Bei Erkältungskrankheiten, Mundgeschwüren und Zahn­schmerzen hat sich Teebaumöl ebenfalls bewährt. Geben Sie fünf bis zehn Tropfen Teebaumöl in ein Glas mit warmem Wasser und rühren Sie die Mischung gut durch. Dann gründlich gurgeln oder ausgiebig den Mund damit aus­spülen. Achtung: Die Mischung unbedingt wieder aus­spucken, nicht schlucken! Wirkung:

• Desinfiziert die Mundhöhle

• Lindert Schmerzen

• Unterstützt die Heilung entzündeter Stellen im Mund-und Gaumenbereich

• Beseitigt Mundgeruch.

Inhalation

Geben Sie einige Tropfen Teebaumöl in eine Schüssel mit dampfend heißem Wasser. Beugen Sie sich darüber und be­decken Sie Kopf und Schüssel mit einem Handtuch. Nun atmen Sie fünf bis zehn Minuten lang die aromatischen Dämpfe ein.

Wichtig: Halten Sie dabei Ihre Augen geschlossen, weil Tee­baumöl die Augen reizen kann! Wirkung:

• Lindert Hustenreiz

• Heilsam bei Erkältungen und Atemwegserkrankungen

• Reguliert Hautprobleme (Pickel, Mitesser, Akne usw.)

• Ist allgemein eine wirksame Hautpflege, da ein solches Dampfbad gewissermaßen als »Gesichtssauna« wirkt.

Kompressen und Umschläge

Kompressen aus einem sterilen, mehrfach zusammengeleg­ten Stück Mull oder Leinen legt man auf Wunden, die Flüs­sigkeit absondern. Darüber hinaus sind sie auch bei Entzün­dungen, Krampfadern und noch vielerlei Beschwerden ein bewährtes Hausmittel, das auf eine allmähliche, tiefgehende Wirkung abzielt. Mit dem Teebaumöl erhalten Kompressen eine einzigartige Heilkomponente. Eine einfache (nicht ste­rile) desinfizierende Kompresse lässt sich herstellen, indem Sie – je nach Größe der betroffenen Hautstelle – einen Wat­tebausch oder einen Waschlappen in Wasser tauchen und dann drei bis fünf Tropfen Teebaumöl darauf träufeln. Das Wasser sollte je nach Bedarf sehr heiß oder eiskalt sein. Die Kompresse mindestens eine Stunde liegen lassen.

Einen Umschlag – z.B. um Eiter aus einem Abszess zu ziehen oder einen entzündlichen Splitter zu entfernen – stellen Sie her, indem Sie etwas Heilerde (aus der Apotheke) mit Wasser anrühren und einige Tropfen Teebaumöl darunter mischen. Tragen Sie die Mischung auf die betroffene Hautstelle auf und decken Sie diese nötigenfalls mit einer Mullbinde ab. Wirkung:

• Desinfiziert

• Lindert Schmerzen

• Beschleunigt den Heilungsprozess.

Massage

Für Massageanwendungen mischen Sie Teebaumöl mit ei­nem reinen Pflanzenöl, z. B. Oliven-, Mandel- oder Avocadoöl (aus der Apotheke). Füllen Sie die Ölmischung in eine dunkle Flasche (gewöhnlich werden diese Öle ohnehin in solchen Flaschen verkauft, da sie das Öl vor schädlichen Lichteinflüssen schützen). Vor dem Gebrauch gut durch­schütteln! Wirkung:

• Desinfiziert

• Heilt Hautprobleme (Akne, Pickel usw.)

• Ist ganz allgemein eine wirksame Hautpflege

• Wirkt außerdem durch den Duft aromatherapeutisch.

Zur Herstellung Ihres eigenen Massageöls

Je nachdem, wie viel Öl zum Einreihen Sie haben möchten, be­achten Sie das richtige Mischungsverhältnis:

100 ml Pflanzenöl 50 Tropfen Teebaumöl

50 ml Pflanzenöl 25 Tropfen Teebaumöl

1 Esslöffel Pflanzenöl (etwa 15 ml) 7-8 Tropfen Teebaumöl 1 Teelöffel Pflanzenöl (etwa 5 ml)    2-3 Tropfen Teebaumöl

20 Tropfen Teebaumöl entsprechen 1 Milliliter (ml).

Die angegebenen Mischungsverhältnisse entsprechen einer Verdünnung von 2,5 Prozent.

Teebaumöl und Kosmetika

Creme

Sie können Teebaumöl auch Ihrer normalen Pflegecreme beimischen. So erhalten Sie ein hochwertiges Kosmetikum, in dem sich die Heilkräfte des Teebaumöls hervorragend und mit lang andauernder Wirkung entfalten können. Diese Tee­baumölcreme kann bei vielen Hautproblemen eingesetzt werden. Die Wirkung der Teebaumölanwendung:

• Desinfiziert

• Heilt Hautprobleme (Akne, Pickel usw.)

• Ist ganz allgemein eine wirksame Hautpflege.

Lotion

Eine pflegende Gesichtslotion können Sie sehr einfach her­stellen, indem Sie 100 Milliliter destilliertes Wasser (aus der Apotheke) mit 25 Tropfen Teebaumöl mischen. Die Lotion vor Gebrauch gut durchschütteln und als reinigendes und pflegendes Gesichtswasser verwenden. In manchen Fällen ist eine Alkoholmischung wirksamer, weil sie austrocknend wirkt – z. B. bei Fußpilz. Mischen Sie dafür 100 Milliliter 50prozentigen Alkohol (in der Apotheke er­hältlich) mit 60 Tropfen Teebaumöl. Die Lotion vor Ge­brauch gut durchschütteln. Mit Wasser vermischt, können Sie diese Lotion auch für Waschungen verwenden, z. B. bei Windpocken und anderen Hautinfektionen. Wirkung:

• Desinfiziert

• Beschleunigt den Heilungsprozess bei Hauterkrankungen aller Art.

Shampoo

Mischen Sie ein pH-neutrales Haarshampoo mit Teebaumöl. Mischungsverhältnis: Geben Sie 60 Tropfen Teebaumöl in 100 Milliliter Shampoo. Vor Gebrauch gut durchschütteln. Wirkung:

• Kräftigt Haare und Kopfhaut

• Wirkt gegen Schuppen

• Reguliert den Fetthaushalt (ist also gleichermaßen wirk­sam bei trockenem und fettigem Haar)

• Beugt Läusebefall vor.

Haarwasser

Mischen Sie 100 Milliliter 50prozentigen Alkohol (aus der Apotheke) mit fünf Milliliter Teebaumöl. Vor Gebrauch gut schütteln. Täglich kräftig in die Kopfhaut und ins Haar ein­massieren. Wirkung:

• Kräftigt Haare und Kopfhaut

• Wirkt gegen Schuppen.

Direkte Teebaumöl Anwendung

Bei Schmerzen, Wunden, Hautproblemen und Insektensti­chen können Sie Teebaumöl auch direkt auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Geben Sie einige Tropfen Teebaumöl auf einen Wattetupfer oder auf Ihre Fingerspitzen und mas­sieren Sie es sachte in die Haut ein. Wirkung:

• Lindert den Schmerz

• Desinfiziert Wunden

• Beschleunigt den Heilungsprozess.

Aromatherapie

Geben Sie einige Tropfen Teebaumöl in eine Aromalampe, in den Luftbefeuchter Ihrer Heizung oder in ein Schälchen mit heißem Wasser. Wirkung:

• Vertreibt im Sommer lästige Insekten, wie Fliegen, Mücken usw.

• Desinfiziert Krankenzimmer und trägt dazu bei, an­steckende Krankheiten zu vermeiden

• Gibt der Wohnung einen frischen Duft

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.