Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Die wertvollen Inhaltsstoffe im Apfelessig

Fast alle Inhaltsstoffe, die wir in Äpfeln finden, gehen auch in den Apfelessig über. 100 Gramm frische Äpfel mit Schale enthalten bei­spielsweise bis zu 140 Milligramm Kalium. In 100 Gramm naturtrü­bem Apfelessig, der aus ganzen Äpfeln hergestellt wurde, findet sich etwa dieselbe Menge. Die genauen Analysen von Äpfeln und Apfeles­sig variieren natürlich immer ein bisschen, da nicht alle Äpfel bzw. Ap­felsorten gleich sind.

Wie vielfältig die Inhaltsstoffe im Apfelessig sind, zeigt folgendes Beispiel: Eine wissenschaftliche Untersuchung allein über die Bestand­teile des Essigs, die an der Luft verdunsten, brachte schon über 90 verschiedene Stoffe zutage, u.a. 13 Karbolsäuren, vier Aldehyde, 29 Ketone, 18 Alkoholarten, acht Essigester usw.

Apfelessig enthält u. a. 20 wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente; dazu Essig-, Propion-, Milch- und Zitronensäure, eine Reihe von Enzy­men und Aminosäuren und wertvolle Ballaststoffe wie Pottasche und Pektin bzw. Apfelpektin.

Auf die Zusammensetzung kommt es an

Was die wissenschaftliche Beurteilung solcher Inhaltsstoffe schwierig macht, sind ihre vielfältigen Wechselwirkungen untereinander und ihre Wechselwirkungen mit Stoffen, die aus anderen Lebensmitteln stammen oder körpereigener Natur sind. Da ist noch längst nicht alles erforscht und wird vielleicht in aller Feinheit auch nie erforscht wer­den können.

Apfelessig in der Heilkunde

Jahrzehntelange, zum Teil sogar Jahrhunderte währende Erfahrungen lassen an den positiven Auswirkungen von Äpfeln und Apfelessig auf den menschlichen Organismus keinen Zweifel. Nicht umsonst gibt es im englischsprachigen Raum seit jeher das geflügelte Wort »An apple every day keeps the doctor away« (Ein Apfel jeden Tag, das hält den Doktor fern). Menschen, die regelmäßig Äpfel essen oder Apfelessig zu sich nehmen, sind frischer und gesünder, ihre Haut wirkt straffer. Für die positiven Wirkungen der meisten Apfelessigbestandteile im Einzelnen hat aber auch die Wissenschaft schon eindeutige Erklärun­gen gefunden. Das betrifft in erster Linie alle Vitamine, die bekannter­weise für den Ablauf unseres gesamten Stoffwechselgeschehens unent­behrlich sind, das betrifft das cholesterinsenkende Apfelpektin und alle Mineralien oder Spurenelemente, die – wie Eisen, Kupfer oder Fluor – unserem Stoffwechsel als Katalysatoren dienen oder solche -wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Schwefel oder Chlor -, die vor allem beim Aufbau unseres Körpers notwendig sind.

Lebenswichtige Stoffe im Apfelessig

Mineralstoffe und Spurenelemente  /  Vitamine

► Kalium ► Vitamin C
► Natrium ► Vitamin E
► Kalzium ► Vitamin A
► Magnesium ► Vitamin B1
► Phosphor ► Vitamin B2
► Chlor ► Vitamin B6
►Schwefel ► Provitamin Beta-Karotin
► Kupfer ► Vitamin P (Rutin)
► Eisen  
► Silizium  
► Fluor  

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.