Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Gewürzbier für Verdauung und Stoffwechsel

Wenn die Verdauung gestört ist, können die über die Nahrung zugeführten Nährstoffe nicht mehr voll verwertet werden. Mög­licherweise kommt es dann zu Vitamin- oder Mineralstoffman­gel, der auch durch Pillen nicht auszugleichen ist. Eine gesun­de Verdauung ist also von größter Bedeutung für die Gesund­heit. Manchmal haben Störungen der Verdauungsorgane auch seelische Ursachen, gerade Magenprobleme hängen oft eng mit Stress zusammen.

Ärzte verbieten Patienten mit Magenbeschwerden, einer Gastri­tis oder gar Magengeschwüren (Ulci) in der Regel die Aufnah­me von Alkohol, da Alkohol den Magen reizen und die Proble­me verschlimmern kann. Das trifft jedoch auf Bier nicht zu. Beim Trinken von Schnäpsen oder Likören, ja selbst Wein, kommt der Alkohol relativ konzentriert in Kontakt mit der emp­findlichen Magenschleimhaut. Bei Bier/Gewürzbier ist der Alkohol jedoch verhältnismäßig gering konzentriert, so dass er den Magen nicht reizt. Die anderen Inhaltsstoffe des Bieres üben sogar eher eine positive, beruhigende Wirkung auf die Schleimhaut des Magens aus. In wissenschaftlichen Untersuchungen stellte man fest, dass bei Menschen, die mäßig, aber regelmäßig Bier tranken, weniger Magenprobleme auftreten, als bei Vieltrinkern und Abstinenzlern.

Aber nicht nur für den Magen, sondern auch für die gesamte Verdauung hat Bier eine wohltuende Wirkung. Es beschleunigt die Magenentleerung, fördert Verdauung und Resorption der Nahrung und verbessert die Diurese (Harnausscheidung), so dass harnpflichtige Substanzen, die den Körper belasten, schneller ausgeschieden werden, wovon auch die übrigen Ver­dauungsorgane profitieren. Die Leber wird aktiviert, die Nieren werden besser durchblutet. Nieren- und Gallensteine treten seltener auf, wenn man regelmäßig etwas Bier trinkt. Am besten genießt man ein kleines Glas, nicht allzu kalt, als Ape­ritif vor den Mahlzeiten, bei leichten Magen- und Verdauungs­problemen könnten Sie ein »Bierheilmittel«, das Gewürzbier, versuchen:

Gewürzbier

1 TL Anis 1 TL Kümmel 1 TL Koriander 1/2 I Bier

Zerstoßen Sie Anis, Kümmel und Koriander in einem Mör­ser zu Pulver. Geben Sie die Gewürzmischung zusammen mit dem Bier in einen Topf und erhitzen Sie die Mischung 5 Minuten lang. Trinken Sie dieses Gewürzbier leicht erwärmt vor und nach den Mahlzeiten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.