Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Hämorrhoidalbeschwerden mit Propolis und Gelee Royale lindern

Über diese häufig auftretenden Beschwerden wird nur ungern gesprochen, obwohl sie oft eine sehr schmerz­hafte Angelegenheit sind. Bei Hämorrhoidalbeschwer­den handelt es sich um Folgen einer Erweiterung des Gefäßpolsters in der Analschleimhaut.

Die Beschwerden kommen erst später

Bei einer nur geringen Ausprägung verursachen die Hä­morrhoiden meist noch überhaupt keine Beschwerden, so dass sich die betroffenen Personen ihrer Erkrankung gar nicht bewusst sind. Die charakteristischen Be­schwerden wie Afterjucken, Stuhlverstopfung und Blut im Stuhlgang stellen sich erst im fortgeschrittenen Stadium ein.

Ursachen

Hervorgerufen werden Hämorrhoidalbeschwerden oft durch eine anlagebedingte Schwäche der Blutaderwän­de. Außerdem tragen chronische Verstopfung, langes Sitzen und Übergewicht zur Bildung der typischen Er­weiterungen des betroffenen Gefäßpolsters bei. Vor­beugen können Sie deshalb am sinnvollsten durch eine fettarme und ballaststoffreiche Ernährungsweise, viel Bewegung sowie sportliche Aktivitäten.

Wichtig ist die medizinische Diagnose

Lassen Sie im Fall von Hämorrhoidalbeschwerden Ihren Afterbereich gründlich untersuchen, um den Ursachen auf den Grund zu gehen und um mögliche ernsthaftere Erkrankungen auszuschließen. Durch An­wendungen der Apitherapie können Sie dann die einge­leiteten ärztlichen Maßnahmen sinnvoll unterstützen.

Sitzbad mit Propolis und Gelee royale

Mischen Sie 5 Tropfen Propolis und 1/2 Gramm Gelee royale mit 2 Esslöffeln Honig. Dazu geben Sie noch 3 Tropfen eines sanften Aromaöls (z. B. Lavendelöl oder Rosenöl). Diese Mischung geben Sie dann ins ange­nehm warme Badewasser. Baden Sie höchstens 10 Mi­nuten lang. Anschließend gönnen Sie sich eine Ruhe­pause von etwa 30 Minuten. Gerade Sitzbäder mit Bienenprodukten sind bei Hämorrhoidenproblemen ideal geeignet und außerdem sehr wohltuend. Falls Sie kein Sitzbad besitzen, können Sie auch einen entspre­chenden Sitz aus Kunststoff für eine normale Badewan­ne im Sanitätsfachhandel erwerben, oder Sie stellen einen kleinen Hocker in die Badewanne.

Aftereinreibung mit Propoliscreme

Diese Einreibung mit Propoliscreme sollten Sie bei akuten Beschwerden mehrmals täglich vornehmen.

Chronische Verstopfung vermeiden

Eine wichtige Ursache von Hämorrhoiden ist die chro­nische Stuhlverstopfung. Sie sollten deshalb auf jeden Fall versuchen, dieses Problem abzustellen. Bei einer Verstopfung ist es wichtig, dass Sie vor allem mehr ballaststoffreiche Nahrungsmittel essen. Diese pflanz­lichen Faserstoffe fördern nämlich wirksam Ihre Verdauung. Die wichtigsten ballaststoffreichen Nahrungsmittel sind: Getreideprodukte aus dem vollen Korn (Nudeln, Reis, Flocken, Brot), Hülsenfrüchte, (Bohnen, Erbsen, Linsen), Gemüse und Obst.

Eine Reaktion zu “Hämorrhoidalbeschwerden mit Propolis und Gelee Royale lindern”

  1. Wie Propolis bei Appetitlosigkeit helfen kann - Artikel-Schreiben.org

    […] Sie 10 Tropfen Propolistinktur und 1 Gramm Gelee royale mit 4 Esslöffeln Honig (am besten ein Blütenhonig). Dazu können Sie noch 2 bis 3 Tropfen von […]

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.