Mit Propolis Herpes bekämpfen

Herpes ist eine Erkrankung, die meist nur bestimmte Hautpartien und Schleimhäute befällt und von Viren übertragen wird. Fast jeder Mensch trägt diese Viren in sich, jedoch kommt es nicht bei jedem zum Ausbruch der Krankheit. Die beiden Haupttypen von Herpesviren sind zum einen das Herpes-Simplex-Virus Typ 1, das die Bläs­chenbildung im Bereich der Lippen und Mundschleim­häute verursacht, zum anderen das nah verwandte  Herpes-Simplex-Virus Typ 2, das den Herpes im Geni­talbereich auslöst.

Lippenbläschen (Herpes labialis)

Lippenherpes äußert sich durch einen oft wiederkehrenden Bläschenausschlag, der an den Lippen und der Mundschleimhaut auftritt. Zudem – aber in den seltene­ren Fällen – können auch Kinn, Wangen, Nase und die Augen befallen werden. Wenn die Bläschen direkt auf der Gesichtshaut entstehen, können Sie auch stärkere Schmerzen verursachen.

Genitalherpes (Herpes genitalis)

Der Krankheitsverlauf bei Genitalherpes ähnelt dem, der auch bei Lippenherpes charakteristisch ist, doch tritt der Bläschenausschlag hauptsächlich in der Geni­tal- und Gesäßregion auf: Bei Frauen zeigen sich die Bläschen vorwiegend im Bereich der Scheide, an den Schamlippen und am Gebärmutterhals, bei Männern am Penis, an der Vorhaut und manchmal auch am Ho­densack. Die Herpesviren vom Typ 2 sind wesentlich an­steckender und vermehren sich in den äußeren Haut­schichten wesentlich schneller.

Rezepte aus der Bienenapotheke

Betupfen mit Propolis

Befeuchten Sie einen Wattebausch oder ein Wattestäb­chen mit handwarmem Wasser, und geben Sie 2 bis 3 Tropfen Propolistinktur darüber. Tupfen Sie damit die von Herpesbläschen betroffenen Stellen 3- bis 5-mal täglich ab.

Mundspülung mit Propolis und Kamille

Eine Mundspülung können Sie bei allen entzündlichen Symptomen im Mundbereich anwenden. Geben Sie 5 Tropfen Propolistinktur und etwas Kamille in ein Glas mit handwarmem Wasser. Spülen Sie mit dieser Flüssigkeit mehrmals hintereinander den Mundbereich. Diese Mundspülung können Sie ohne Bedenken mehrmals  täglich durchführen.

Vaginal- oder Genitalspülung mit Propolis

Geben Sie dazu 5 Tropfen Propolistinktur in ein Glas mit Wasser, und lassen Sie die Flüssigkeit langsam über den Genitalbereich rinnen. Am bequemsten können Sie   diese Spülung auf der Toilette oder auf einem Bidet  durchführen. Diese Art von Spülung sollten Sie bei Genitalherpes 3-mal täglich vornehmen.

Sitzbad mit Propolis und Gelee royale

Mischen Sie hierzu 5 Tropfen Propolis und 250 Milli­gramm Gelee royale mit 2 Esslöffeln Honig. Dazu fügen Sie noch 3 Tropfen Lavendelöl und 2 Tropfen Neroliöl hinzu. Diese Mischung geben Sie in ein angenehm tem­periertes Badewasser. Baden Sie darin etwa 10 Minuten lang. Im Anschluss daran sollten Sie sich noch eine Ruhepause von etwa 30 Minuten gönnen.