Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Muskelkater und Prellungen mit Propolis lindern

Regelmäßige sportliche Aktivitäten sind für die körper­liche Fitness von Vorteil. Es gibt jedoch leider auch sehr viele Möglichkeiten – gerade wenn Sie nur selten Sport treiben -, sich beim Joggen oder bei sonstigen Freizeit­sportarten beispielweise Muskelkater, Prellungen oder andere Sportverletzungen zuzufügen.

Muskelkater nach zu viel Anstrengung

Je weniger Sie körperliche Anstrengungen gewohnt sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen Mus­kelkater von einer sportlichen Betätigung bekommen. Glücklicherweise geht auch der stärkste Muskelkater meistens folgenlos vorüber.

Zur Vorbeugung eines Muskelkaters hilft es, die Musku­latur mit ein paar gymnastischen Übungen aufzuwär­men, bevor die Joggingrunde beginnt. Wenn Sie regel­mäßig denselben Sport treiben, gewöhnt sich die Muskulatur langsam an die körperliche Belastung, der Muskelkater wird seltener und tritt schließlich nicht mehr auf.

Prellungen und Blutergüsse

Bei Prellungen und Blutergüssen (Hämatomen) kommt es meist zu Schwellungen und dunklen Verfärbungen an der betroffenen Stelle. Blutergüsse werden durch eine Verletzung der Blutgefäße an Sehnen, Bändern oder Muskeln verursacht. Der Bluterguss verfärbt die Mus­kulatur im Lauf der nächsten Tage und Wochen: Zuerst wird die Stelle dunkelblau oder -rot, dann geht die Fär­bung allmählich in helles Grüngelb über. Vor allem in den ersten Tagen ist die Stelle sehr berührungsempfind­lich und schmerzhaft.

 Rezepte aus der Bienenapotheke

Kompressen mit Propolis

Wringen Sie einen Waschlappen in kaltem Wasser aus, und tränken Sie diesen mit 20 Tropfen Propolistinktur. Dann legen Sie die Kompresse auf die verletzte Stelle auf und lassen sie etwa 30 Minuten einwirken. Gegebe­nenfalls befestigen Sie die Kompresse mit einer Elas­tikbinde. Wechseln Sie die Kompresse mehrmals täg­lich. Sie sollte sich auf der Haut immer angenehm kühl anfühlen. Diese Anwendung hat sich bei schmerzhaften Prellungen und Blutergüssen bewährt.

Vollbad mit Honig, Propolis und Kamille

Vollbäder wirken bei einem Muskelkater sehr entspan­nend und lindern die Schmerzen. Geben Sie 10 Tropfen Propolis, 4 Esslöffel Blütenhonig und 5 Tropfen Kamillenöl ins angenehm warme, aber nicht zu heiße Wasser. Baden Sie höchstens 15 bis 20 Minuten. Im Anschluss daran sollten Sie sich noch 1 Stunde lang ausruhen.

Kälte gegen Prellungen

Kälteanwendungen sind bei akuten Entzündungen und Verletzungen ein bewährtes Mittel. Unter der Kälteeinwirkung ziehen sich die Blutgefäße zusam­men; Blutungen können gestillt werden und Schwel­lungen zurückgehen. Die Schmerzen werden dadurch gelindert. Als Sofortmaßnahme bei Prellungen, Quetschungen und Verstauchungen haben sich Kältepackungen bewährt: Füllen Sie Eiswürfel in einen Plastikbeutel, umwickeln Sie ihn mit einem Handtuch, und legen Sie die Packung auf die betroffene Stelle auf. Eis sollte nie direkt auf der Haut liegen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.