Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Teebaumöl in der Babypflege

Wegen seiner desinfizierenden und keimhemmenden Eigen­schaften ist das Teebaumöl auch für die Babypflege hervorra­gend geeignet – vor allem, weil es auch sanft auf die emp­findliche Kinderhaut wirkt.

Wichtig

• Verwenden Sie trotz der sanften Wirkung nie reines Tee­baumöl für die Babypflege!

• Teebaumöl darf nie in Kontakt mit den Augen kommen -Vorsicht also beim Baden und Shampoonieren!

 

Milchschorf

Diese Hauterkrankung tritt vorwiegend bei sehr jungen Babys (am häufigsten schon innerhalb der ersten drei Le­bensmonate) auf und betrifft vor allem deren Kopfhaut. Dort bildet die Haut fettige Schuppen. Da dieser Ausschlag juckt und deshalb dem Baby (und Ihnen) viel Unruhe verursacht, sollten Sie sich um rasche Abhilfe bemühen, auch wenn er meist nach einiger Zeit von selbst wieder verschwindet.

Kopfwäsche

Erwärmen Sie fünf Tropfen Teebaumöl mit einem Teelöffel Olivenöl (aus der Apotheke) im Wasserbad. Massieren Sie die Mischung sanft in die Kopfhaut des Babys ein und lassen Sie sie fünf bis zehn Minuten lang einwirken. Danach mit Babyshampoo auswaschen. Anfangs täglich anwenden, da­nach nur alle paar Tage.

Wichtig

Achten Sie darauf, dass kein Teebaumöl und auch kein Spül­wasser in die Augen des Babys geraten!

Windelausschlag

Mischen Sie die Babypflegecreme mit reinem Teebaumöl (Mischungsverhältnis: ein Tropfen Teebaumöl auf einen Teelöffel Creme) und tragen Sie diese Creme nach jedem Windelwechseln auf.

Einen erneuten Ausschlag können Sie vermeiden, wenn Sie dem Badewasser regelmäßig eine Mischung von Pflanzenöl (Olivenöl aus der Apotheke) und reinem Teebaumöl zusetzen (Mischungsverhältnis: für Babys unter 18 Monaten einen Tropfen Teebaumöl pro Teelöffel Olivenöl; für Kleinkinder über 18 Monate drei Tropfen Teebaumöl pro Teelöffel Oli­venöl).

Weitere Maßnahmen

Setzen Sie dem Waschwasser für Windeln, Kleidung und Handtücher einige Tropfen Teebaumöl zu, das wirkt desinfi­zierend auf die Wäsche.

Aromatherapie für das Baby

Um die Luft im Kinderzimmer zu erfrischen und zu desinfi­zieren, geben Sie einige Tropfen reines Teebaumöl in eine Aromalampe oder in den Luftbefeuchter der Heizung. Oder stellen Sie einfach – außer Reichweite des Kindes – ein Schälchen mit kochend heißem Wasser auf, dem Sie einige Tropfen Teebaumöl zugesetzt haben. Das ätherische Öl ver­breitet dann seinen reinen Duft im Raum.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.