Wie Sie Erkältungen mit Propolis lindern

 

Insbesondere in der kalten Jahreszeit erkranken viele Personen im Nasen-, Hals- und Rachenbereich. Die meisten dieser so genannten Erkältungskrankheiten entstehen aufgrund von Virusinfektionen. Die charak­teristischen Erkältungskrankheiten – von Medizinern auch als grippale Infekte bezeichnet – beginnen meist wenige Stunden nach der Infektion. Die Übertragung der Krankheit erfolgt durch eine Tröpfcheninfektion oder durch das Einatmen von Krankheitserregern.

Ursachen

Dass die Krankheitserreger überhaupt eine Chance ha­ben, sich im Organismus zu behaupten, hängt meist mit einem schon geschwächten Immunsystem zusammen. Diese Schwächung der körperlichen Widerstandskräfte kann unterschiedliche Ursachen haben: Stress, Über­anstrengung und seelische Belastungen können dabei ebenso eine Rolle spielen wie Nässe und Kälte sowie zu trockene Zimmerluft während der Heizungsperiode in der kälteren Jahreszeit oder falsche, zu vitaminarme Ernährung.

Schnupfen, Husten, Heiserkeit

Ein akuter Schnupfen zählt zu den am häufigsten auf­tretenden Erkrankungen überhaupt. Wenn die Nase verstopft ist, liegt eine Entzündung der Nasenschleim­haut vor. Diese Entzündung kann leicht auf den Rachenbereich übergreifen, dann kommt es zu Husten und Heiserkeit. Falls die Erkältung sich noch weiter ausbreitet, kann es auch zu einer Entzündung der Nasennebenhöhlen oder zu einer Mittelohrentzündung kommen.

 

Rezepte aus der Bienenapotheke

Vorbeugen mit Propolis und Gelee royale

Um Erkältungskrankheiten wirksam vorzubeugen, empfiehlt sich vor allem in der kalten Jahreszeit eine Vorsorge mit Propolis. Nehmen Sie dabei täglich mor­gens und abends jeweils 10 Gramm Propolispulver in Fruchtsaft oder Wasser ein. Die Kur führen Sie mit die­ser Dosierung mindestens 4 Wochen lang durch; dann reduzieren Sie die Propolismenge in den nächsten 4 bis 8 Wochen auf 5 Gramm. Eine gute Ergänzung zu dieser Anwendung mit Propolis ist, wenn Sie zusätzlich täglich 2 Teelöffel Honig mit Gelee royale einnehmen.

Inhalation mit Propolis und Angelikaöl

Für dieses Kopfdampfbad füllen Sie in eine Schüssel sehr heißes Wasser und geben 3 Tropfen Propolistinktur sowie 2 Tropfen Angelikaöl dazu. Beugen Sie sich über das dampfende Wasser, und umhüllen Sie dabei Ihren Kopf und die Schüssel mit einem großen Handtuch, damit möglichst wenig Dampf entweichen kann. Dann atmen Sie etwa 10 Minuten lang tief ein und aus. Inhalationen können Sie selbstverständlich auch mit ei­nem Inhaliergerät durchführen. Diese Geräte bekom­men Sie in einer Apotheke oder im Sanitätsfachhandel. Inhaliergeräte sind meist dann sinnvoll, wenn Sie oft in­halieren müssen.

Einreibung der Brust mit Propoliscreme

Bei einem grippalen Infekt mit Husten und Heiserkeit hilft es Ihnen, wenn Sie Ihre Brust mit einer Propolis­creme einreiben – vor allem abends vor dem Schlafen­gehen. Diese Einreibung können Sie in der akuten Pha­se des Infekts 3-mal täglich vornehmen.