Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Wie Sie mit Lapacho Candida-Albicans Infektionen behandeln können

Candida-albicans-Infektionen

Immer mehr Menschen klagen heutzutage über Beschwerden wie Müdigkeit, Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Migräne, Menstruationsbeschwerden, Herzprobleme, Asthma oder Aller­gien. Gelegentlich sind hierfür Pilzerkrankungen – vor allem Candida-albicans-Infektionen – verantwortlich zu machen. Umweltgifte, Stress, Antibiotikabehandlungen, künstliche Farb-und Konservierungsmittel in der Nahrung, aber auch übermä­ßiger Zuckergenuss schwächen unser Immunsystem. Pilze gehö­ren natürlicherweise zu einer gesunden Darmflora. Erst wenn das Immunsystem geschwächt oder durch bestimmte Faktoren gestört wird, kann es zu einer krank machenden Überwuche­rung des Darms mit Pilzen kommen.

Candida albicans ist ein aggressiver Hefepilz, der die Haut (z. B. Windelsoor beim Säugling) und die Schleimhäute befallen kann. Einige Candidaarten schädigen die Nerven und belasten die Leber. Andere wirken sich wie Hormone aus und bringen das natürliche hormonelle Gleichgewicht durcheinander. In Südamerika wird Lapachotee schon seit langem erfolgreich gegen Candidainfektionen eingesetzt, da er fungizide (pilztö­tende) Wirkstoffe enthält und den Organismus auf sanfte Weise entgiftet.

Behandlung mit Lapacho

□ Nehmen Sie über mehrere Monate 3-mal täglich jeweils 10 Tropfen Lapachoelixier mit etwas Flüssigkeit zu den Mahl­zeiten ein.

□ Führen Sie außerdem die große Lapachokur durch, bei der Sie 4 Wochen lang täglich 1 Liter Lapachotee zwischen, den Mahlzeiten trinken, 4 Wochen pausieren und dann nochmals 4 Wochen lang 1 Liter Lee am Lag zu sich nehmen.

Was zusätzlich hilft: Nur mit einer ganzheitlichen Behandlung kann eine Candidainfektion wirklich geheilt werden. Mit Hilfe Ihres Heilpraktikers oder eines naturheilkundlich orientierten Arztes sollten Sie Ihre Ernährung umstellen und eine Entgif­tung des Darms und des Bluts einleiten. Meist müssen auch Labletten genommen werden, die zum Glück aber sehr gut ver­träglich und dabei äußerst wirksam sind.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.