Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Wie Sie mit Lapachotee Krampfadern behandeln können

 

Krampfadern deuten oft auf eine Venenschwäche hin. Die erweiterten, knotenförmigen Blutadern, die meist an den Beinen auftreten, zeigen, dass das venöse Blut nicht mehr ohne weite­res zum Herz befördert werden kann, sondern in den Beinvenen versackt und so auf Dauer zu den Erweiterungen der Venen führt. Ein Facharzt kann prüfen, ob nur oberflächliche Haut­venen oder auch tiefer liegende Gefäße betroffen sind, was die Gefahr von Thrombosen bedeutet. Als Ursachen kommen neben genetischen Faktoren und Stoffwechselstörungen vor allem Bewegungsmangel – d. h. zu langes Stehen oder Sitzen -, zu enge Bekleidung und hormonelle Veränderungen (z. B. wäh­rend der Schwangerschaft) infrage. Die Gefahr, dass Krampf­adern auftreten, wächst mit zunehmendem Alter. Durch Lapachoanwendungen kann es vermieden werden, dass Krampfadern zu Schmerzen, Entzündungen und Unterschenkelgeschwüren führen.

Behandlung mit Lapachotee

  • Massieren Sie die betroffenen Bereiche 2-mal täglich mit einer hautpflegenden Salbe, die Sie mit Lapachoelixier anrei­chern. Schon 5 Tropfen Lapachoelixier auf 1 Esslöffel Salbe genügen. Kneten Sie nicht, sondern streichen Sie die Beine sanft nach oben aus.
  • Tauchen Sie einen Waschlappen in kalten Lapachotee, wrin­gen Sie ihn nur leicht aus, und waschen Sie die Beine von den Füßen ausgehend in Richtung Hüften, also von unten nach oben, ab. Wenden Sie diese Teewaschung mindestens 1-mal täg­lich an – am besten morgens nach dem Aufstehen.
  • Kalte Beinwickel mit Lapacho wirken besonders gut gegen durch Krampfadern verursachte Schmerzen und Schwellungen in den Beinen. Dazu benötigen Sie 2 Baumwollhandtücher, die Sie in kalten Lapachotee eintauchen. Wringen Sie die Tücher aus, und umwickeln Sie Ihre Beine damit. Legen Sie anschlie­ßend noch 2 trockene Handtücher um die feuchten Tücher. Die besten Effekte werden erzielt, wenn Sie die Beinwickel während der gesamten Nachtruhe einwirken lassen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.