Artikelmagazin

alles was Sie wissen wollen

Zellulite mit Zitronen bekämpfen

Ursachen und Beschwerden

Knapp 50 Prozent aller Frauen in Deutschland leiden mehr oder we­niger stark darunter: Zellulite, Orangenhaut an den Oberschenkeln und am Po. Niemand kann vorhersagen, wen es trifft. Junge, schlanke, ältere oder übergewichtige Frauen – keine ist hun­dertprozentig davor geschützt. Zellulite ist eine anlagebedingte Bin­degewebeveränderung. Von Natur aus ist das weibliche Bindegewebe elastischer als das männliche und deshalb besser dehnbar. Außerdem ist die Haut so aufgebaut, dass sie mehr Fett einlagert. Beide Faktoren begünstigen das Entstehen von Zellulite. Allerdings beinhaltet die Orangenhaut neben den Fetteinlagerungen auch einen erhöhten An­teil an Wasser und Schlacken.

Der Zellulitetest

Wie weit Zellulite fortgeschritten ist, kann man leicht selbst mit dem Kneiftest feststellen. Dazu wird die Oberschenkelhaut mit Daumen und Zeigefinger zusammengeschoben und gleich darauf losgelassen:

► Zeigen sich lediglich leichte Dellen, die nach wenigen Sekunden von selbst verschwinden, ist die Bindegewebeveränderung erst im Frühstadium.

► Bleiben die Dellen länger sichtbar oder sind sogar ohne Kneifen an den ausgestreckten Beinen zu erkennen, ist die Zellulite bereits weiter fortgeschritten.

► Sind die Dellen auch im Sitzen vorhanden und schmerzt die Haut beim Kneifen, liegt eine ausgeprägte Orangenhaut vor.

Radikale Diäten ver­schlimmern eher das Zelluliteproblem, weil das ohnehin schwache Bindegewebe noch dün­ner wird, die hervortre­tenden prallen Fettzellen dagegen ziemlich be­ständig ihre Reserven weiter horten.

So hilft die Zitrone bei Zellulite

Das ätherische Öl der Zitronen verfügt über gewebefestigende und -stärkende Eigenschaften und trägt deshalb auch hervorragend dazu bei, geschwächtes Bindegewebe zu kräftigen.

Massage mit Zitronenöl

Massieren Sie ganz einfach täglich morgens und abends einige mit 1 Esslöffel Jojobaöl verrührte Tropfen Zitronenöl in die von Zellulite betroffenen Hautregionen ein.

Hautregenerierendes Zitronenzelluliteöl

Geben Sie auf 50 Milliliter Jojobaöl 15 Tropfen Zitronenöl und jeweils 10 Tropfen Nachtkerzenöl und Zypressenöl. Sie können dieses Antizelluliteöl jeden Tag verwenden – zur Hautregenerierung, Hautpflege und Bindegewebefestigung in einem.

Zellulitetee

Da bei Zellulite auch eine verstärkte Ansammlung von Schlacken und Wasser im Gewebe vorliegt, ist es wichtig, die äußere Behandlung mit einem Tee innerlich zu unterstützen. Sie benötigen 100 Gramm Brennnesselblätter, 50 Gramm Löwenzahnwurzeln und 50 Gramm Mädesüß. Nehmen Sie von dieser Teemischung 3 Teelöffel, und über­gießen Sie sie mit kochendem Wasser. 10 Minuten lang ziehen lassen, dann abseihen und pro Tasse den Saft von 1 Zitrone zugeben. Trinken Sie über mindestens 6 Wochen täglich 2 Tassen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: ArtikelmagazinImpressum • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.